Beiträge

22.07.1936: Mein lieber guter Puck! (Leni)

Wer ist eigentlich diese Maria? Es muss eine Freundin von Albrecht sein, jedenfalls ist es nicht Lenis Schwester. Bei dem „Adler“ handelt es sich um ein Auto – leider weiß ich nicht, welches Modell.


N., den 22. Juli 36

Mein lieber guter Puck!

Dein lieber Sonntagsgruss hat mich sehr erfreut und gern hätte ich Weiterlesen

14.07.1936: Liebster Puck! (Leni)

Wenn Friedrich zu Besuch auf dem Gut ist, bleibt er immer bis Montagfrüh und fährt dann direkt nach Hamburg zur Arbeit. Leni nutzt den langen Tag dann für allerhand Spaßiges.


N., den 14. Juli 36

Liebster Puck!

Wie wohl Eure Fahrt war? Ich denke, dass Ihr recht zeitig in Hamburg wart. Jedenfalls war es kein Weiterlesen

08.07.1936: Mein geliebter Puck! (Leni)

Die Ironbuchblogger erinnern mich daran, dass ich diese Woche noch nichts geschrieben habe. Das entspricht den Tatsachen, denn es war auch hier Weihnachten. Außerdem war der Sohn krank. Dieser Brief ist all denjenigen Optimisten gewidmet, die bei Regenwetter mit offenem Verdeck fahren – von denen es zu dieser Jahreszeit nicht allzu viele geben dürfte. Wieder ein besonders schöner Brief, der viel über Lenis Charakter verrät.


N., den 8. Juli 36

Mein geliebter Puck! Weiterlesen

26.06.1936: Mein lieber Puck! (Leni)

Und ich so: Wo ist denn Tisch? Ja, also, sie fahren nach dem Essen los. Hauptsächlich besteht dieser Brief aus einem einzigen Satz, der noch dazu unfassbar verwirrend ist.


N., den 26.6.36

Mein lieber Puck!

Sehr habe ich mich über Deinen lieben Brief gefreut, hab 1000 Dank mein Lieb. Ich kann Dir jetzt leider nur kurz schreiben, weil gleich wieder Postschluss ist. Wir fahren Weiterlesen

23.06.1936: Mein Geliebtes! (Leni)

Friedrich legt sich ja wirklich ins Zeug, Leni ganz oft zu besuchen. Nun ist sie gerade 27 geworden.


N., den 23. Juni 36

Mein Geliebtes!

Da wir wohl morgen fast den ganzen Tag in Lübeck zubringen werden, will ich Dir schnell noch einige Zeilen schreiben, damit Du nicht allzu lange auf Post zu warten brauchst. Puck, ich bin so glücklich, dass Du Weiterlesen

18.06.1936: Mein einziger Puck! (Leni)

Es geht um den Kauf eines Hundes. Spoiler: Er wurde nicht angeschafft.


N., den 18.6.36

Mein einziger Puck!

Zwei liebe Briefe habe ich hier, für die ich Dir beide herzlichst danke, ich habe ein schlechtes Gewissen, dass ich so wenig geschrieben habe, denn ich muss sagen, dass ich Schreibfaul war, denn mein Rücken hätte es schon ertragen, Weiterlesen

14.06.1936: Mein Lieb! (Leni)

Friedrich hat eine neue Arbeit. Da er nicht in der NSDAP ist, gab es offenbar Probleme am Arbeitsplatz – Genaueres weiß ich leider auch nicht.


N., den 14. Juni 36

Mein Lieb!

Mehr denn je muss ich in diesen Tagen an Dich denken, all meine erdenklich besten Weiterlesen

29.05.1936: Mein einziger Puck! (Leni)

Hach, diese Sehnsucht!


N., den 29. Mai 36

Mein einziger Puck!

Ich hoffte heute bestimmt von Dir zu hören, aber leider wurde es nichts. Eine ganze Woche weiss ich nicht, Weiterlesen

23.05.1936: Mein lieber Molly-Puck! (Leni)

Hach, ein besonders schöner Brief!


N., den 23. Mai [1936]

Mein lieber Molly-Puck!

Wieder wird es kein Sonntags Gruss, sondern ein Montags Brief, es ist schlecht, mein Lieb, aber Weiterlesen

18.05.1936: Mein lieber Puck! (Leni)

Am 7.4.36 starb Papa (hinten betont, ich kann es nicht oft genug sagen), Lenis Vater. Er wurde auf dem Gut beerdigt, das Grab findet man dort auch heute noch im Wald.


N., den 18. Mai 36

Mein lieber Puck!

Ich schäme mich sehr, dass ich Weiterlesen