#Sütterlinsonntag Lektion 4

Seid ihr noch alle da?

Heute wird es ein bisschen komplizierter, denn jetzt kommen die ersten Buchstaben mit eher ungewohnten Schnörkeleien. Das ist aber kein Grund, den Füller ins Korn zu werfen. Mit ein bisschen Übung werden dir die Bögen schnell leichter fallen. Du kannst mir gern deine Übungsseiten zuschicken und mich jederzeit ansprechen, wenn du Fragen hast. Für mich ist es auch immer interessant zu erfahren, welche Buchstaben besonders große Schwierigkeiten bereiten. Bei Bedarf kann ich dann noch extra Übungen dazu erstellen.

Das H ist ein Buchstabe, bei dem der Unterschied zwischen Sütterlin und Kurrent besonders deutlich wird. Nicht ohne Grund habe ich dir zu Erste-Klasse-Papier geraten. Darin haben die Schreiblinien ein Verhältnis von 1:1:1 zueinander. Die Oberlänge ist also genau so lang wie die Unterlänge und wie die Mitte des Buchstaben. Bei der Kurrentschrift sieht das anders aus, hier ist das Verhältnis 3:1:3. Die Ober- und Unterlängen sind also jeweils dreimal so hoch wie die Mitte des Buchstaben. Kombiniert mit der deutlich schrägen Lage der Buchstaben (Sütterlinbuchstaben stehen gerade) ergibt das ein sehr viel verschnörkelteres Schriftbild. Du kannst das ja mal ausprobieren.

Lektion 4

Die neuen Buchstaben sind das G und das H. Das G folgt dem gleichen Prinzip wie das A – das kleine g ist oben nicht geschlossen, das große G ist quasi die große Version vom kleinen g. So weit, so simpel. Probier mal:

Sütterlin-g

Kommen wir zum H. Da geht es schon damit los, dass es vom kleinen h zwei Varianten gibt. Warum das so ist, weiß ich nicht. Häufiger ist die Form ohne extra Ecke. Für das große H musst du dich ein wenig mehr anstrengen. Dafür sieht es ausgesprochen hübsch aus, finde ich.

Sütterlin-h

Mit den heutigen Übungswörtern kannst du schon ein paar Aufforderungssätze bilden: Hallo, Zahl, holla, goldig, holzig, gib Gold, hol Holz.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.