#Sütterlinsonntag Lektion 6

Liebe Schreibgemeinde,

ihr scheint immer mehr zu werden, was mich sehr freut. Auf Instagram habe ich mitbekommen, dass eure Hirne inzwischen beim Schreiben schon ziemlich rauchen – und mutmaßlich die Hände auch schon etwas schmerzen. Wir haben es hier also mit einer Form des gleichzeitigen Hirn- und Handjoggings zu tun, und wie wir alle wissen, kann in beiden Fällen weder Training noch Perfektionierung irgendwie schaden, im Gegenteil! Her also mit

Lektion 6

Heute lernst du das U und das N. Beide kleinen Buchstaben werden dir nur ein müdes Schulterzucken entlocken, denn sie bestehen nur aus zwei Zacken, quasi zwei kleinen i. Beim u kommt zwecks Unterscheidung noch ein Kringel obendrauf. (Beim ü sind es zwei Striche, wie wir sie kennen, damit beschäftigen wir uns aber ein andermal.) So weit, so gut. Widmen wir uns erst einmal dem U. Wenn du es genau ansiehst, kannst du erkennen, dass es der gleichen Logik folgt wie beispielsweise das A, denn der rechte Abwärtsstrich wird  mit einem Abstand vom Restgeschehen geschrieben. Wenn du das verstanden hast, kannst du dir die Linienführung sehr viel leichter merken.

Sütterlin-u

Achte beim kleinen u darauf, dass der Strich nach unten senkrecht ist und dass es ordentlich eckig aussieht. Das große U bekommt keinen Kringel obendrauf. Wenn du die beiden Buchstaben jeweils ein paarmal geschrieben hast, darfst du dir das N ansehen.

Sütterlin-n

Hübsch, nicht? Vielleicht musst du es ein wenig üben, bis es dir leicht aus der Hand geht, aber ich finde es doch ausgesprochen schmuck.

Beim Abschreiben neuer Buchstaben solltest du versuchen, den Buchstaben ab etwa der vierten Wiederholung aus dem Kopf zu schreiben. Mut zum Risiko! Wenn du jeden Kringel beim Schreiben überprüfst, verkrampfst du dich. Es kann auch helfen, den Buchstaben zunächst mit dem Finger auf dem Papier zu „malen“, bevor du den Füller benutzt. Vergiss auch nicht, die bereits gelernten Buchstaben immer mal zu wiederholen, und sei es nur im Kopf. Wie sah das H noch einmal aus, wie das F? Im Idealfall übst du jeden Tag ein paar Minuten.

Übungswörter: du Huhn, neue Null, Zug, Hunde. Geh in den Zoo und zeige jenen den Uhu.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.