#Sütterlinsonntag Lektion 2

Ihr fleißigen Bienchen,

es ist mir eine wahre Freude, mit wie viel Enthusiasmus ihr euch offenbar über eure Hefte beugt. Danke für die Fotos von euren Schreibübungen!

Lektion 2

Diese Woche geht es mit den nächsten drei Buchstaben weiter: J, B und A. Wegen der Strichführung ist es einfacher, wenn wir von jetzt an jeweils mit den kleinen Buchstaben beginnen. Schreibe wieder jeweils eine Zeile mit dem Buchstaben voll.

Sütterlin-J

Diese Buchstaben sollten dir aus der Grundschulzeit noch ziemlich bekannt vorkommen. Achte beim kleinen j – wie beim kleinen i – darauf, dass der Aufstrich gerade ist und nicht gebogen. Beim i ziehst du eine gerade Linie schräg hoch, machst dann eine scharfe Ecke, senkrecht nach unten weiter, Ecke, schräg wieder hoch.

Sütterlin-bSütterlin-B

Das kleine b kennst du wahrscheinlich ebenfalls. Das große hingegen … sieht aus wie ein L. Wenn du aber mal genauer hinsiehst, stellst du fest, dass es exakt dem gleichen System folgt wie das kleine b: Das ist nämlich ein kleines l mit einem Haken dran. Genau wie das große. Und genau wie beim kleinen b schließt du beim großen B den Folgebuchstaben am Ende vom Häkchen an.

Sütterlin-aSütterlin-A

Beim A musst du darauf achten, dass der Strich nach unten am Ende einen Abstand zum runden Teil hat. Das kleine a ist oben geöffnet, wie du es schon vom o kennst.

Lass dir beim Schreiben Zeit! Je besser du es jetzt übst, desto leichter fällt dir das Schreiben später.

Jetzt kombiniere die Buchstaben zu Wörtern: Bob, All, Jojo, Laib, jaja, Lob, Bill, Aal, Ball, bla und was dir sonst noch einfällt.

Du bekommst jede Woche ein paar neue Buchstaben, die du die Woche über immer mal wieder vor dich hinschreiben solltest. Gern kannst du mir ein Foto von deinen Schreibübungen schicken. Kurzfassungen der hier entstehenden Lektionen findest du immer sonntags auf Instagram und Twitter bei @textfuss, #Sütterlinsonntag.

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.