#Sütterlinsonntag Lektion 1

Liebe Mitmenschen, die ihr schon immer einmal Opas Feldpostbriefe und Uromas Rezepte lesen können wolltet,

coronabedingt ist es gerade nicht möglich, Kurse im Entziffern zu geben. Normalerweise läuft es bei den Kursen so, dass du erst selbst das Schreiben von Sütterlin lernst, um dich dann im zweiten Teil über deine oder meine echten alten Dokumente herzumachen. Das Schreiben kannst du aber auch easy online lernen! Probiere es einfach aus.

Sütterlin wurde nur eine kurze Zeit an den Schulen unterrichtet, vorher war es Kurrent, was mit seinen langen Ober- und Unterlängen und die schräge Lage sehr viel geschwungener aussieht und durch die unterschiedlichen Strichstärken auch schwieriger zu schreiben ist. Ludwig Sütterlin wurde 1911 beauftragt, eine vereinfachte deutsche Schrift zu entwickeln, die 1918 für die Schulen in Preußen verbindlich wurde und sich in den 1920er-Jahren fast im gesamten Deutschen Reich durchsetzte. Feldpostbriefe sind also eher in Kurrent geschrieben, wenn der Absender nicht noch besonders jung war. Es reicht aber, wenn wir uns beim Schreiben ans Sütterlin halten.

Füller und Schulpapier

Ich empfehle fürs Schreiben die Verwendung von Erste- oder Zweite-Klasse-Papier, um ein Gefühl für die Buchstabengröße zu bekommen. Außerdem kannst du deinen alten Füller wieder rausholen, denn damit schreibt es sich meiner Erfahrung nach wirklich am besten. (Ich habe inzwischen eine stattliche Füllerkollektion mit diversen Tintenfarben, die mir jeden Kuli und Filzstift ersetzt. Super öko ist es noch dazu!)

Lektion 1

Um dich nicht in Stress zu versetzen, gehe ich sehr langsam vor. Die ersten Buchstaben sind sehr einfach, viele von euch werden sie stark an die Schreibschrift erinnern, die wir in der Grundschule gelernt haben. Doch es gibt ein paar Unterschiede: Das kleine 0 ist oben offen, das i ist eckig.

Sütterlin-i Sütterlin-l Sütterlin-o

Schreibe jeweils eine Zeile mit dem Buchstaben voll. Anschließend kombiniere sie zu Wörtern: Lilo, Olli, lol, Ill, oll und was dir sonst noch einfällt.

Du bekommst jede Woche ein paar neue Buchstaben, die du die Woche über immer mal wieder vor dich hinschreiben solltest. Eine schöne Alternative zum Sudoku-Spielen bei langwierigen Videokonferenzen! Kurzfassungen der hier entstehenden Lektionen findest du immer sonntags auf Instagram und Twitter bei @textfuss, #Sütterlinsonntag.

Fun Fact: Auch die lateinische Ausgangschrift, die viele von uns in der Grundschule gelernt haben, wurde von Ludwig Sütterlin entworfen und vereinheitlicht.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] hatte neulich den Sütterlin-Kurs auf Instagram angekündigt, den hat Gesa jetzt auch im Blog. Mich würde ja schon dieses oben offene kleine o fertig machen. Das geht doch so […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.