Noch vier Tage!

Tagesfresser für die Kinder

Tagesfresser für die Kinder

In vier Tagen bekommen wir Besuch.  Nachdem wir zweimal erlebt haben, dass Bekannte von uns ein herzkrankes Gastkind aus Afghanistan aufgenommen haben, sind nun wir an der Reihe. Am Dienstag kommen sie an – sieben Kinder, die nach vier Wochen Eingewöhnungszeit in Hamburg am Herzen operiert werden und nach weiteren zwei Monaten nach Hause zurückkehren.

Es sind recht junge Kinder, die in Kabul noch nicht ausreichend versorgt werden können und deren Eltern kein Geld für eine Operation in Pakistan haben. Kinder, die kein Deutsch können und die nach ihrer Ankunft auf Familien verteilt werden.

Wir glauben, dass die Herzbrücke eine tolle Sache ist. Und wir hoffen, dass wir Mustafa eine schöne Zeit in Deutschland ermöglichen können.  Über ihn wissen wir wenig – sein Herz hat ein Loch, seine Eltern sind Analphabeten, er ist etwa 6 Jahre alt. Er wird weitestgehend ohne Gepäck kommen, Klamotten bekommt er dann von uns. Sollten ihm die Sachen unserer Kinder zu klein sein (was kaum anzunehmen ist), hat eine befreundete Mutter bereits angeboten, überschüssige Kleidung ihrer Jungs vorbeizubringen.

Noch viermal schlafen!

Noch viermal schlafen!

Ich habe einen Flattr-Button eingerichtet. Wenn Ihr darüber spendet, geben wir das Geld für Mustafa aus. Größere Spenden könnt Ihr direkt bei der Albertinenstiftung abladen. Die brauchen das Geld für die Operationen. Nach der Höhe der Spenden entscheidet sich, wie viele Kinder das nächste Mal in Deutschland operiert werden können.

Ich bin gespannt auf Dienstagabend!

 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Mehr zu Mustafa (was wenig genug ist) erfahrt Ihr hier.  […]

Kommentare sind deaktiviert.