Ein Ordner voller Briefe

Meine Großmutter hinterließ uns einen Ordner voll alter Briefe. Die meisten sind auf Luftpostpapier geschrieben, mit winzigem Zeilenabstand auf der Schreibmaschine. Die älteren in Sütterlin auf Briefpapier. Der Ordner ist voll. Ich habe die Seiten nicht gezählt, aber es sind viele. Besonders an dieser Korrespondenz ist, dass sie (zumindest ab 1936) die Briefe beider Seiten enthält – also die Durchschläge der Briefe meiner Großmutter aus Norddeutschland und die Antworten ihrer Brüder in Mittelamerika.

Die Briefe sind chronologisch sortiert und reichen von 1927 bis 1991. Meine Großmutter lebte von 1909 bis 1994. Fast ein ganzes Leben in Briefen habe ich also vor mir liegen. Es soll nicht in Vergessenheit geraten. Deshalb werde ich die Briefe – zumindest in Ausschnitten – nach und nach hier veröffentlichen.

3 Antworten
  1. Ruth sagt:

    Hallo Gesa, das finde ich ein ganz großartiges Projekt. Danke, dass du uns – zumindest in Ausschnitten – an dem Leben deiner Großmutter teilhaben lässt! Eins ist sicher: Ich werde regelmäßig reinschnuppern. :o)
    LG Ruth

  2. Silke sagt:

    Das gefällt mir vorzüglich außerordentlich wunderbar. Viel Freude und viele Gänsehautmomente, liebe Gesa!
    LG Silke

Kommentare sind deaktiviert.